Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Vergangene Tageszitate

22.07.2018

Wir können nicht alle Helden sein, weil jemand am Straßenrand sitzen und klatschen muss, während die vorbei marschieren.
 
Will Rogers (*04.11.1879-†15.08.1935), amerik. Komiker und Entertainer
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Heldentum

21.07.2018

Gedanken sind nicht stets parat, man schreibt auch, wenn man keine hat.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Schriftsteller, Gedanke

20.07.2018

In der ganzen Welt ist jeder Politiker sehr für Revolution, für Vernunft und Niederlegung der Waffen - nur beim Feind, nicht bei sich selbst.
 
Hermann Hesse (*02.07.1877-†09.08.1962), deutschspr. Dichter, Schriftsteller und Maler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Politiker, Revolution, Vernunft

19.07.2018

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder.
 
Dante Alighieri, (1265-1321), ital. Dichter und Philosoph
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Paradies, Universum, Kinder, Sterne

18.07.2018

Zank ist der Rauch der Liebe.
 
Ludwig Börne (*06.05.1786-†12.02.1837), dt. Journalist
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Liebe, Streit, Zank

17.07.2018

Es bleibt zwischen Menschen, seien sie noch so eng verbunden, immer ein Abgrund offen, den nur die Liebe, und auch nur mit einem Notsteg, überbrücken kann.
 
Hermann Hesse (*02.07.1877-†09.08.1962), deutschspr. Dichter, Schriftsteller und Maler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Liebe, Missverständnis

16.07.2018

Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Einsamkeit

15.07.2018

Wir erkennen, dass es wohl eine Art Basisarbeitslosigkeit von vier bis fünf Prozent geben kann, von gering Qualifizierten oder gar nicht Ausgebildeten, und dass ein Teil der Bevölkerung sich innerlich verabschiedet. Diese Menschen dürfen wir nicht im Stich lassen.
 
Horst Köhler (*22.02.1943), Bundespräsident
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Wirtschaft, Sozialwesen

14.07.2018

Das Wunder ist des Glaubens liebstes Kind.
 
Johann Wolfgang Goethe (*28.08.1749-†22.03.1832), Dichter und Wissenschaftler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Glaube, Wunder

13.07.2018

Nichts ist mächtiger als Gold.
 
Ovid, (*43 v.Chr.-†18 n.Chr.), röm. Dichter
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Gold, Macht

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved. | Datenschutz